· 

Künstler des Monats Dezember 2016: DR. BERNHARD KLEIBRINK (Köln)

 

1. Wie sind Sie zur Kunst gekommen?

Ich bin durch generelles Interesse an Kultur, Theater, Literatur und Ästhetik zur Kunst gekommen.

 

2. Was ist das Wesentliche an Ihrer Kunst?

Das ist wohl das Einfangen des Besonderen im allgemein Sichtbaren.

 

3. Mit welchen Materialien und Methoden arbeiten Sie und warum?

Ich arbeite mit digitalen Spiegelreflexkameras und lichtstarken Objektiven, da es gerade die lichtstarken Objektive möglich machen, das Besondere der Situation, des Objekts bzw. des Menschen hervorzuheben.

 

4. Sagen Sie ein paar Worte zu dem oben vorgestellten Objekt!

Diese Szene im Rheinauhafen ist ein Zufallsprodukt, entstanden bei einem Spaziergang. Die „Jungen Hüpfer“ waren so begeistert und fröhlich, dass ich sie einfach festhalten musste.

 

5. Woher bekommen Sie die Inspiration für ein neues Kunstwerk?

Meine Inspirationsquellen sind Neugierde und Beobachtung.

 

6. Nennen Sie eine Künstlerin oder einen Künstler, die/der Sie besonders geprägt hat, und erklären Sie, warum?

Toll finde ich u.a. Fotografen wie August Sander, Jürgen Schadeberg oder Gianni Berengo Gardin, die es mit ihren Fotos geschafft haben, ein Stück der Zeit, in der sie gelebt haben, in ästhetisch brillianter Form festzuhalten.

 

7. Transportieren Ihre Werke eine Botschaft?

Einige sind wohl geeignet, beim Betrachter Nachdenklichkeit über den fotografierten Menschen auszulösen. Andere sind entstanden aus der Lust am Festhalten der Kombination von Licht, Farbe und Augenblick.

 

8. Woran arbeiten Sie gerade?

Ich arbeite an einer Reihe über die Arbeitswelt.

 

9. Was ist ihr künstlerisches Ziel?

Mein künstlerisches Ziel ist es, dieses Projekt voranzutreiben und daneben immer wieder andere Situationen zu sammeln.

 

10. Kann man bald Ihre Werke in neuen Ausstellungen bewundern?

Hoffentlich! Konkret geplant ist aber noch nichts.

 

© Rechtliche Belehrung: Die Inhalte des Interviews sowie die angezeigten Bilder unterliegen dem Copyright der Künstlerin/des Künstlers.

Organisation & Kontakt:

Seona Sommer

Udo Funk

Flyer & Plakat & Webseitendesign:

Ekkehard Florin

Mail: info(at)bruecker-kunsttage.de

Tel.: 0163-8412030